Bürgerstiftung richtet Spendenkonto für Brandgeschädigte ein

Sechs Reihenhäuser im Offenburger Stadtteil Albersbösch sind in der Nacht auf Mittwoch durch einen Brand zerstört worden. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Die Stadt hilft bei der vorübergehenden Unterbringung und Begleitung der betroffenen Menschen. 

Nun kommt Unterstützung vonseiten der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas. Sie hat am Donnerstag eine finanzielle Soforthilfe für alle betroffenen Haushalte in Höhe von je 500 Euro zugesagt und richtet zusätzlich ein Spendenkonto ein. So kann jeder, der helfen möchte, einen Beitrag nach eigenem Ermessen leisten. 

Oberbürgermeister Steffens, Stiftungsratsvorsitzender der Bürgerstiftung, ist überzeugt davon, dass dies ein wichtiger Baustein zur unbürokratischen Unterstützung der Geschädigten sein wird: „Die Offenburgerinnen und Offenburger helfen einander. Ich habe schon von einigen gehört, dass es ihnen ein Bedürfnis wäre, etwas zu geben. Dies wird nun durch das Spendenkonto ermöglicht.“ 

Die IBAN der Bürgerstiftung lautet: DE44 6645 0050 0000 5480 00 (Sparkasse Offenburg/ Ortenau). Stichwort/Verwendungszweck: „Brandopfer“. Sofern eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, bitte „Spendenbescheinigung erbeten“ und die vollständige Anschrift auf der Überweisung angeben.

Pressemitteilung 176/2022

Beitrag erstellt 1

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.